London

Das Hotel

Ich bin jemand der gerne in Intercontis schläft, die haben sowohl Stadthotels als auch Resorts, gleiche Standards aber imme individuelles Design. Das Intercontinental Park Lane liegt direkt am Hyde Park ideal von Heathrow mit der Picadilly Line erreichbar. 2006 komplett renoviert und 2010 wurde die Lobby erneuert, die Zimmer sind in modernem engischen Design gehalten. Die Standard Zimmer sind nicht besonders groß, aber für London völlig normal. Als Ambassador erhält man ein Upgrade zu einem Deluxe Zimmer, als Royal Ambassador ein Executive Zimmer mit Park-Blick.

Mehr Info

Das Wochenende

Tag2 - Samstag

Der Samstag beginnt früh. Der Borough Market liegt im Osten von London und hat von 8 - 17 Uhr geöffnet. Je früher man da ist, desto weniger Menschen drängen sich noch durch die engen Marktgassen. Die erste Station sollte Monmouth Coffee Company sein, Kaffee auf Frisch gerösteten Bohnen noch per Hand gefiltert. Wen er es erst gegen Mittag schafft sollte sich auf keine Fall ein Sandwich vom Chorizo Stand entgehen lassen...einfach zu finden, es ist immer die längste Schlange.

An einem schönen Tag lohnt es sich auf jeden Fall Southbank entlang der Themse hoch zu laufen. Auf dem Weg liegt das Tate Modern, das Museum für Moderne Kunst, der Eintritt ist frei und das Museum ist in einem alten Umspannwerk. Selbst wenn man sich nicht für Kunst interessiert ist es das Gebäude wert rein zu gehen.

Weiter entlang des Flusses kommt man zum Shakespeare Globe Theater, ein Freiluft Theater das im Jahre 1599 erbaut wurde und in dem Shakespeare selbst gearbeitet hat. Um 1613 abgebrannt wurde es ein zweites mal erbaut und als Theater genutzt. Das derzeitige Globe ist das dritte Theater und fürht wieder original Shakespeares Stücke auf, teilweise sind Stehplätze schon für 5 Pfund erhältlich.

Vom Globe sieht man schon die berühmtesten Sehenswürdigkeiten Londons. Das London Eye, Big Ben, Houses of Parliament. Wer gerne mit dem London Eye fahren möchte, sollte am Besten Tickets im Internet vorbestellen, das erspart einem das lange Warten.

Von Southbank zurück in Richtung Buckingham Palace kann man einen Bus nehmen oder mit der Jubilee Line nach Green Park Station nehmen. Wer noch Lust hat kann von Green Park in Richtung Picadilly Circus gehen, auf der rechten Seite kommt nach ca 10 min. Fortune and Masons, ein Alt Englisches Delikatessen Geschäft, wo man auch sehr guten Afternoon Tea bekommt. Eine gute Alternative für alle die, die nicht bereit sind 40 Pfund für Afternoon Tea zu bezahlen oder sich in Abendkleidung dafür zu werfen, wie sonst in traditionellen Hotels üblich. Den authentischsten und auch mehrfach ausgezeichneten Afternoon Tea bekommt man im Dorchester Hotel, ein klein bisschen Dekadenz muss man sich allerdings schon gönnen wollen. Reservieren unbedingt empfohlen.

Abends geht es zum Essen nach East London zu Galvin at the Church, gehobene, moderne englische Küche, das Restaurant trägt seinen Namen zu Recht da es früher eine alte Kirche war.

Danach, noch was trinken gehen am Hoxton Square, abseits von allen touristischen Clubs und Bars, trifft man hier wirkliche Londoner, oder zumindest Leute die da wohnen.

zur Karte   Freitag   Sonntag
   Home    Europa     Impressum